Wappen der Stadt Mülheim an der Ruhr (Lange Beschreibung auf einer Extra Seite)

Schriftgröße:
Kontrast:  a a a a a /
www.bsv-muelheim.de / 2: Aktuelles / 2.1: Vereinsleben > Froher Jahresausklang beim Blinden- und Sehbehindertenverein
.

Froher Jahresausklang beim Blinden- und Sehbehindertenverein

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, allerorten treffen sich Mitglieder von Vereinen um sich vor den kommenden Feiertagen  noch einmal zu versammeln um gemeinsam ein paar fröhliche Stunden zu verbringen.

 

So trafen sich auch die Mitglieder des örtlichen Blinden- und Sehbehindertenvereins zum letzten Mal in diesem Jahr mit ihrer Begleitung am vergangenem Samstag, 12.12.2015, um 14 Uhr im weihnachtlich geschmückten Saal des Hotel Handelshof zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier.

 

Frau Christa Ufermann, die 1. Vorsitzende des BSV-Mülheim e.V., begrüßte die  anwesenden Mitglieder und ihre Begleitung sehr herzlich und gab einen kurzen Überblick über den weiteren Verlauf der nun folgenden Stunden.

 

Andreas Dudlik und Michael Classmann, zwei hervorragende Amateurmusiker, die in ihrer Freizeit die Mitglieder des BSV schon mehrfach bei ihren Veranstaltungen musikalisch mit ihrem Gitarrenspiel und Gesang unterhalten haben, ohne dafür jemals eine Gage verlangt zu haben, zeigten auch dieses Mal die ganze Breite ihres Könnens und forderten die 55 Anwesenden zum Mitsingen der vorgetragenen Advents- und Weihnachtslieder auf.  

 

Zwischen den einzelnen Gängen des Festmahls wurde nicht nur weihnachtliche Musik gespielt, sondern es wurden zur Bereicherung des Programms auch kleine Geschichten vorgetragen.

Viel Applaus erhielten das Ehepaar Firler, die ein blindes Ehepaar begleiteten, für ihren Vortrag in ‚Mölmsch Platt’.

Herr Firler trug eine Weihnachtsgeschichte in mölmscher Mundart vor, die von seiner Frau Ins Hochdeutsche übersetzt wurde.

Es war für alle Zuhörer ein großes Vergnügen, der in alter Mülheimer Mundart vorgetragener Geschichte zuzuhören, denn viele Zuhörer kamen so zum ersten Mal mit der mölmschen Mundart in Berührung.

 

Im weiteren Verlauf der Feier überreichte dann Frau Ufermann kleine Geschenke im Namen des Vereins an die anwesenden ehrenamtlichen Helfer und dankte ihnen für ihre Unterstützung im abgelaufenen Jahr  bei der Begleitung der blinden Vereinsmitglieder.

 

Zum Schluss wünschte Frau Ufermann allen Anwesenden frohe Festtage und ein gutes Jahr 2016, sowie abschließend einen guten Heimweg. 

Paul Krämer

 

Powered by Papoo 2016
157885 Besucher