Wappen der Stadt Mülheim an der Ruhr (Lange Beschreibung auf einer Extra Seite)

Schriftgröße:
Kontrast:  a a a a a /
.

Fara, wacker! Wacker!

Renate Könings Begleitung heißt „Farah“

 

"Fara? Wer oder was ist denn eine Fara?" Ganz einfach. Fara ist eine schlanke schwarzhaarige Dame mit schlanker Taille und großen lieben braunen Augen. Allerdings ist Fara auch ziemlich behaart, hat einen Schwanz und müffelt morgens etwas aus dem Maul denn Fara ist eine Labradorhündin.

Sie wurde am 02.05.2000 geboren und lebt seit dem 21.10.2001 bei ihrem Frauchen Renate Könings.

Doch wer denkt sie sei ein typisch träger Labrador der hat nur bedingt Recht. Fara muss nämlich hart für ihr Futter arbeiten, denn sie ist ein Blindenführhund. In ihrem Full-Time Job hat sie allerhand zu tun, also kein lockeres Hundeleben. Frauchen umherführen, Ampeln finden, selbst der Toilettengang auf Befehl gehört zu ihrem Arbeitsalltag dazu. Aber die anschließenden Leckerchen und der obligatorische 5Uhr Apfel für die gesunde Hundeernährung entschädigen wieder. Aber neben der arbeitenden Fara gibt es auch noch die liebe sensible Hundedame die viel Zuneigung braucht und wenn's sein muss auch mal ihr Kuschelbedürfnis einfordert.

 

Die schwarze Labradorhündin Fara auf dem Rasen.

Foto: Lorena Könings

 

Als sie zum Beispiel an einem sonnigen 24.6.2010 beim Tierarzt zur Blutabnahme eine Spritze in die Pfote bekommen musste, bekam sie ein Pflaster auf die kleine Wunde. Sie lief erst normal weiter und störte sich nicht weiter daran. Tapfere Fara.

Eine Stunde später ging es raus zum Gassigehen. Fara entdeckte eine Bekannte von Frauchen mitsamt ihrem Hund und begann auf einmal zu humpeln und humpelte so zu der anderen Frau und zeigte ihr die Pfote. Von ihr lies sie sich dann natürlich erstmal eingehend betätscheln, liebkosen und bemitleiden. Nach erfolgter Streicheleinheit ist sie wieder normal zu Frauchen zurückgelaufen!

Lorena Könings

Powered by Papoo 2016
167811 Besucher